Allround-Talent Mama – was sie monatlich verdienen würde

Allround-Talent Mama – was sie monatlich verdienen würde

Allround-Talent Mama – dieses Talent wird häufig unterschätzt. So auch bei uns: letzte Woche hat mein Mann einen echt schlechten Tag gehabt. Er war total genervt, da ich mir am letzten Samstag ERLAUBT hatte, länger liegen zu bleiben, da unsere kleine Maus gerade echt schwierige Nächte hat. Entweder wacht sie nach 45min auf und schläft nicht mehr alleine ein oder sie wacht auf, wenn wir zu Bett gehen und entschließt dann 2h wach zu bleiben. So oder so, wenn man selbst erst um 23Uhr ins Bett geht, schlaucht einen das nach einigen Nächten. Darum wollte ich letzten Samstag noch ein Stündchen länger liegen bleiben. 

Aus der Sicht der Männer sind wir alles – aber kein Allround-Talent

Mein Mann fand das völlig unfair, schließlich wäre er nachts ja auch wach, wenn die Kleine wach ist oder weint. Das er aber schon 2h früher auf der Couch geschlafen hat, ist dabei in seinen Augen völlig nebensächlich. Ich hingegen kann diesen Vorwurf aus dem Grund nicht wirklich ernst nehmen. Ich sei ja auch selbst schuld, wenn ich nicht früher ins Bett ginge, schließlich könne ich dies ja auch einfach tun. 

Hier habe ich nun eine Überraschung für alle Männer: wir Frauen sind an manchen Tagen so kaputt, dass wir mit den Kindern zu Bett gehen. Es gibt aber auch Abende, an denen möchte man noch „schnell“ die Wäsche machen, am Laptop eine Email schreiben oder einfach nur mal genüsslich auf der Couch liegen. Und dabei vergeht die Zeit so schnell…

…und oftmals fühle ICH mich kopfmäßig nicht ausgelastet und so rattert es in meinem Kopf lange noch weiter, wenn der Körper schon erschöpft und müde ist. Dies mag nicht für alle Frauen zutreffen, daher spreche ich hier nur für MICH. Es kommt dann aber auch mal vor, dass ich lange wach bin, weil mein Geist einfach noch so voller Energie und Tatendrang ist. 

Das „Lotterleben“ eines Allround-Talent Mama

Nun zurück zu Samstag. Nachdem ich dann ausschlafen durfte, war mein Mann schon etwas grantig und fühlte sich ungerecht behandelt. Und in diesem Grant erklärte er mir dann, dass er auch mal ausschlafen dürfen sollte, schließlich arbeite er die ganze Woche und ist am Wochenende auch sehr erschöpft – zumal er ja eben auch wach sei, wenn die Kleine mal wieder die Nacht zum Tag macht.

Gut an dieser Stelle sei mal gesagt: es sei ihm ja auch gegönnt mal auszuschlafen. Daran gibt es ja nichts auszusetzen. Aber das er erschöpft sei, weil sie wieder so lange wach war? Da sträubt sich in mir nach wie vor alles. Schließlich kann er sich rumdrehen oder „aus“ziehen und weiterschlafen. Ich kann das nicht. Ich darf durchhalten und warten und sie beruhigen, falls sie dann doch noch mal in der Nacht aufschreckt.

Aber zu sagen, er arbeite ja schließlich die ganze Woche…ja, sag mal, was machen wir Mamas (in Elternzeit) denn den ganzen Tag?? Wir sind Allround-Talente, Improvisateure und vor neuen Aufgaben sollten wir uns auch nicht scheuen.

Stellenbeschreibung „Mama in Vollzeit“

Eine Mama arbeitet Vollzeit, jeden Tag – 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr. Es gibt kein Wochenende, Feiertag oder Urlaub. Eine Mama ist immer im Einsatz, sie hat immer Bereitschaft. Sie arbeitet Früh-, Spät- und Nachtdienste. Die wöchentliche Arbeitszeit übersteigt die 40h/Woche völlig. Und gerade die Mamas, die berufstätig sind, arbeiten quasi „Doppelschichten“.

„Toll“ ist, das dieser Job unbefristet ist, d.h. man muss sich keine Sorgen machen, dass der Job gekürzt, gestrichen oder weg rationalisiert wird. Man wird immer gebraucht. Bis sie 18 Jahre sind, dann lässt es nach, aber Mama bleibt man immer und somit der „Fels in der Brandung“.

Eine Mama ist Ärztin, (Seelen-)Trösterin, Erzieherin, Taxifahrerin, Familienmanager, Babysitter, Köchin, Haushalts- und Pflegehilfe – eben ein Allround-Talent, dass manchmal auch viel Phantasie beweisen muss. Die Jobs, die eine Mama inne hat sind letztlich sehr individuell und auf die einzelnen Familien und ihre Situationen gesehen, sehr unterschiedlich.

Das Rechenbeispiel „Allround-Talent Mama“ anhand MEINER familiären Situation

Ich habe mir daher mal die Arbeit gemacht und zusammengefasst, welche Jobs ich täglich ausführe und mit welchem Zeitaufwand täglich. Dabei habe ich nur die Jobs berücksichtigt, die täglich anfallen. Ärztin, Handwerkerin o.ä. Jobs lasse ich daher in diesem Beispiel außen vor.

Mir war dabei klar, dass mein Mann, müsste er mich dafür monatlich bezahlen, gar nicht leisten könnte. Aber das Ergebnis hat mich dann doch einmal mehr verblüfft. Schau selbst mal rein:

9.580,57€ im Monat!!! Das entspräche einem Jahresgehalt von 114.966,84€! Urlaubs-, Weihnachtsgeld, Zuschläge oder Sonder(einmal)zahlungen (z.B. ein 13. Monatsgehalt) ist dabei nicht berücksichtigt.

Es sei nochmal erwähnt, dass es sich hierbei um ein ganz PERSÖNLICHES Rechenbeispiel handelt. Für Eltern, die z.B. schon Schulkinder haben oder noch berufstätig sind (z.B. die  Bezahlung von Dritten wie Großeltern, Nachbarn…), kommen andere Tätigkeitsfelder hinzu.

Und noch was möchte ich anmerken: das Rechenbeispiel bezieht sich auf den derzeitig gültigen Mindestlohn in Deutschland, der gerade mal bei 9,19€ liegt! Fachkräfte, was wir Mamas ja auch sind, lassen sich noch viel teurer bezahlen. Somit würde das Monatsendgehalt vermutlich noch mal ordentlich ansteigen.

Worte an meinen Ehemann

Also, mein lieber Schatz, ich mag vielleicht nicht täglich 8h im Büro oder im Außendienst tätig sein, mich nicht körperlich verausgaben, aber meine Arbeitszeiten gehen weit über deine hinaus. Ich arbeite 24h, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr.

Ich habe keinen Kundenkontakt und muss mir daher vielleicht nicht „alles anhören“. Gerne würde ich aber auch mal 8h „rauskommen“, mich sozial einbringen und mich mal nicht über Stinker, was kann dein Kind, was kann mein Kind oder die derzeitige Kleidergröße unterhalten.

Bevor du daher das nächste Mal mein „Lotterleben“ abtust und meinst ich hätte so einen leichten Job, überleg nochmal bevor du dich dazu äußerst. Ich bin ein Allround-Talent, dass vielleicht nicht alles 1.000%ig kann, aber zumindest zur stetigen Zufriedenheit ausübt und dafür sorge trägt, dass unsere Kinder zu glücklichen Kindern heranwachsen.

Und lass dir gesagt sein: dass nächste Mal kommst du nicht so glimpflich mit einem Blog-Beitrag davon. Dann werde ich dir eine Jahresrechnung für 2019 schreiben, die sich gewaschen hat. ;-P 

Bestimmt kennt keiner von euch diese Situation/Diskussion zu Hause?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren berichtet, wem außer mir, es genauso geht. Habt ihr vielleicht mal eine ähnliche Rechnung aufgestellt, die ihr uns mitteilen möchtet? Was umfasst eure Tätigkeiten- worin seid ihr Allround-Talente? Feel free und berichte uns!

Achja, registrier dich unbedingt bei meinem Newsletter, damit du auf dem Laufenden bleibst. Und teile, like und berichte deinen Freunden von mir und meinem Blog. Gerne folgt mir auch über Facebook oder https://www.instagram.com/mamafreuden_dani/!

Bitte folg mir und
error
fb-share-icon

2 Gedanken zu „Allround-Talent Mama – was sie monatlich verdienen würde

    1. Liebe Miss Lottaleben,
      es ist so schön zu lesen, dass der Artikel gefällt und man sich (oder auch die andere Seite darin wieder findet). Du sagst, er hätte von dir sein können? Was bzw. worüber schreibst du und wo veröffentlichst du deine Beiträge?
      LG und alles Liebe
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!