Heute ist offizieller Weltknuddeltag!

Heute ist offizieller Weltknuddeltag!

Weltknuddeltag ist immer am 21. Januar! Also heute! Und an so einem besonderen Tag möchte ich natürlich auch selbst „aktiv“ werden und knuddeln was das Zeug hält. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sämtliche Radiosender und Onlineportale etc. das ebenfalls aufgreifen und in die Welt „hinausschreien“ werden, dennoch möchte auch ich die Gelegenheit nutzen und euch darüber informieren. Also ihr Lieben, knuddelt eure Familie, Freunde, Kollegen und/oder alle Menschen, die ihr besonders gerne habt. 

Wo kommt der Weltknuddeltag eigentlich her?

Weltknuddeltag wurde erstmals in den USA, genauer gesagt von einem US-amerikanischen Pfarrer namens Kevin Zaborney 1986 in Caro, Michigan eingeführt. Ziel des Weltknuddeltags ist es, die Menschen einander näher zu bringen sowie das „Gefühle zeigen in der Öffentlichkeit“ zu fördern. Es soll aber auch daran zu erinnern, wie wichtig es ist, denn Liebsten immer wieder zu ZEIGEN, wie gern man sich hat – eben in Form von Umarmungen.

Hinzukommt, dass Umarmungen nachweislich das Immunsystem stärken und das Risiko von Herzkrankheiten minimieren. Bei Frauen bewirkt es zudem, dass der Spiegel des Stresshormons Cortisol niedriger ausfällt. Pärchen, die sich 20sec in die Arme nehmen, steigt der Oxytocin-Spiegel. Dies verringert den Blutdruck und wirkt sedierend und kann somit zu verbesserter Wundheilung führen.

Warum der 21. Januar?

Kevin Zaborney wählte dieses Datum, da es genau den zeitlichen Mittelpunkt zwischen Weihnachten und dem Valentinstag trifft. In der Winterzeit, wenn die Tage kürzer sind und es länger dunkel und kalt ist, wollte er der Gefühlswelt einen „Lichtblick“ schenken. Quasi die Stimmung etwas aufheitern in der ach so trüben Zeit! 

In meinen Augen hat sich dieser Mann wirklich was dabei gedacht und da wir alle diese trübsalhafte Stimmung zur benannten Zeit kennen, finde ich, dass wir alle den Weltknuddeltag mehr nutzen und noch bekannter machen sollten. Denn was gibt es Schöneres als für Familie, Freunde, Verwandte und Bekannte den Tag zu verschönern – und das dann noch gratis mit nur EINEM KNUDDEL!

Weltknuddeltag, um das BewusstSEIN zu stärken und dankbar zu sein

Ich gehe nun noch einen Schritt weiter. Soll heißen, dass ich nicht nur meine Familie, Freunde, Verwandte, Nachbarn und alle die ich mag und kenne knuddeln werde. Nein, ich möchte an dieser Stelle auch noch mal in mich gehen; mir bewusst machen, wofür ich alles DANKBAR sein darf:

  • allem voran MIR SELBST, weil ich mich auf den Weg gemacht habe und wieder BEWUSST wahrnehme und danach lebe.
  • meinem Mann, denn er ist immer für mich da und weiß auch wie er mich „nehmen“ darf (ich gestehe ich bin manchmal auch etwas schwierig ;-)) Und  weil er mich BEDINGUNGSLOS liebt und er mir dies jeden Tag aufs Neue zeigt  (auch in den Kebelleien, die wir führen)
  • meinen Kindern, die gesund, liebevoll und Leben in die Bude bringen, WEIL sie eben sind wie sie sind – GROßARTIG!
  • meiner Herkunftsfamilie, die mich schon so lange auf meinem Weg begleiten, mich immer unterstützt und an mich geglaubt haben.
  • meinen Nachbarn, weil sie uns ein wundervolles Heim, ein Dach über dem Kopf zur Verfügung stellen – uns familienzugehörig aufgenommen haben und Großeltern+ für unsere Kinder sind.

Wofür bist du (heute) dankbar?

Gibt es etwas wofür du (heute) ganz besonders dankbar bist und darüber berichten möchtest – hier, auf Facebook oder Instagram? Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir diesen „virtuellen Knuddler“ zukommen lässt und dies mit uns teilst. Und gerne gerne gerne, darf dieser Beitrag geteilt, geliked oder mein Newsletter abonniert werden.

LG und viel Spaß beim Knuddeln! Eure Daniela

Bitte folg mir und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!