Mindset: Frag nicht nach dem WIE – tu es einfach!

Mindset: Frag nicht nach dem WIE – tu es einfach!

Mindset – ein Wort, dass in den letzten Jahren an Aufschwung gewonnen hat und viel diskutiert wird. Was bedeutet es überhaupt? Handelt es sich hierbei um esoterischen Quatsch? Meine Meinung: NEIN, es hat nichts mit Esoterik oder sonstigen Spinnereien zu tun. Und dennoch ist es für viele ein Hokuspokus, den man nicht versteht. Die Erläuterung laut Google hierzu:

„Das Mindset beschreibt die Denkweisen, Überzeugungen und Verhaltensmuster bzw. die innere Haltung von Menschen.“

Heute möchte ich berichten wie Mindset MEIN Leben verändert hat. Begonnen hat alles vor 2,5 Jahren als ich das anstrengende Mama-Sein hinterfragte. Das dieser Ansatz gleich meine komplette Denkweise REVOLUTIONIEREN würde, habe ich damals nicht geahnt. Am Beispiel meines neuen Autos möchte ich dies versinnbildlichen.

Ich will kein neues Auto – das tut es noch sehr gut 

Das war ich bis noch vor 2 Wochen. Warum sollte ich ein neues Auto kaufen, wenn das alte noch fährt? Gut, es hat ein paar Beulen und Kratzer und außerdem scheint es sonst noch ein paar Mucken zu haben, die nicht auffindbar sind, aber es bringt mich noch von A bis Z und ich fahre es so gerne.

Erkennst du dich vielleicht selbst darin? Geht es dir manchmal auch so, dass du dich mit etwas zufriedengibst, obwohl es eigentlich gar nicht mehr zufriedenstellend funktioniert? Ja, das bin ich. Geizig und sparsam…solange es eben noch fährt. Doch nachdem nun der TÜV anstand und wir nicht wussten, ob es so auch über den TÜV geht, beschlossen wir uns anderweitig umzusehen.

Also begannen wir uns nach einem Auto umzusehen. Ich träumte dabei groß und fragte immer nach mehr! Was, wenn JETZT ALLES möglich ist? Was müsste mein Auto dann (für einen „Schnickschnack“ haben)? Wenn egal ist, was es kostet… für mich eine echte Herausforderung. Zum Glück hatte ich meinen Mann an meiner Seite, der genau WUSSTE, was ICH für eine Ausstattung brauche.

Die Hindernisse des Autokaufs – das Universum stellt mich auf die Probe

Gleich zu Beginn wurde ich vom Universum getestet, wie sehr will ich ein neues Auto haben? Denn mit dem Angebot wurde eines klar, ein Auto in der Ausstattung, wie ich es haben möchte, hat eine Lieferzeit von 30 Wochen. Wollte ich so lange warten? Natürlich nicht – also musste eine neue Lösung her.

Diese sah so aus, ein Fahrzeug zu wählen, welches beim Autohändler bereits als Vorführmodell ausliegt. Doch würden wir eines finden, dass genau DIE Ausstattung hat, welche ich mir wünschte? Wir fanden tatsächlich ein Auto, dass die Ausstattung aufwies, die ich haben wollte – mit 2 kleineren Abstrichen, mit der ich jedoch super leben konnte.

Als es dann bei der Ausarbeitung des Vertrags ging, kamen immer wieder fehlende Unterlagen, längere Wartezeiten beim Prüfen des Vertrags und beim in Zahlung geben des alten Fahrzeugs. Aber ich blieb bei mir. Ich wollte DIESES Auto, so wie es auf dem Hof steht. Ich vertraute darauf. Das WIE ist nicht mein Business?

Das Auto ist endlich da – meine Gedanken kreieren meine Realität

Ich hab allen Hürden getrotzt. Das Universum hat mir Impulse und Möglichkeiten geschickt, die ich dann beim Schopf gepackt habe. Ich wollte das Auto – ich bekam das Auto! Weil ich immer wieder in dieses Gefühl bin, wie es sich ANFÜHLEN würde, wenn das Auto endlich MEINS ist. Mit diesem Gefühl habe ich mir so viel erschaffen und kreiert.

Das Auto ist nun seit einer Woche meins. Und obwohl ich lange meinem alten Auto nachgetrauert habe (und die Mädels übrigens auch), war es sofort um uns geschehen. Wir lieben nun unser neues Auto. Die Kinder würden am liebsten jede Strecke mit dem Auto zurücklegen – selbst im Ort. Was wir nicht tun, aber dennoch freut es mich zu sehen, dass wir die gleiche Freude daran haben.

Du kannst das auch – vielleicht hast du es bereits schon mal getan?

Vielleicht denkst du dir gerade, dass du so viel „Glück“ auch gerne mal hättest. Dann lade ich dich nun herzlich dazu ein, mal genauer hinzusehen: gab es etwas, dass du dir schon mal so sehr gewünscht hast und es dann (ungläubiger Weise) sogar bekommen hast? Das können schon kleine Dinge sein…

Ein Parkplatz in einer viel befahrenen Straße, wo du schon gefürchtet hast, keinen Parklplatz zu bekommen. Ein T-Shirt, dass du schon so lange kaufen wolltest und es „zufällig“ nur noch einmal in DEINER Größe vorrätig war, ein Traumwetter an deinem Urlaubstag, obwohl der Wetterbericht was ganz anderes vorhergesagt hat…das ist Mindset.

Teile uns gerne deine Erfahrungen und Erlebnisse mit – hier oder auf Instagram/ Facebook in den Kommentaren. Wenn du magst, werde Mitglied meiner FB-Gruppe „Mamafreuden – mit dem Herzen geht es leichter“ und erhalte noch viel mehr Inputs, Impulse und Gedanken aus meiner Welt. Um keinen Newsletter zu verpassen, melde dich gerne hier an.

Bitte folg mir und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!