Neues Jahrzehnt und wunderbare Vorsätze

Neues Jahrzehnt und wunderbare Vorsätze

Neues Jahrzehnt = neues Glück oder nicht? Ein Frohes Neues Jahr ihr Lieben und entschuldigt, dass ich mich erst jetzt bei euch melde. In den letzten Tagen ist es sehr ruhig um mich gewesen. Zumindest für die, die mich auf Facebook nicht abonniert haben oder mir auf Instagram nicht folgen. Daher möchte ich heute die Gelegenheit nutzen und euch allen ein frohes neues Jahrzehnt wünschen!

Ausnahmezustand: Ferien/Urlaub

Wir haben die letzten Tagen – auch die letzten Ferientage, damit verbracht, uns einen Rhythmus wieder anzugewöhnen. Viel mehr sollte ich jedoch sagen, dass ich mit dem Schlafrhythmus meiner Kleinsten experimentiere, in der Hoffnung, dass sie dann wieder durchschläft (s. Artikel).

Das und auch die Chaos-Bewältigung, die täglich ansteht, wenn Kind(er) und Mann zu Hause sind, haben mich davon abgehalten, euch ein frohes neues Jahrzehnt zu wünschen. Mein Mann hilft zwar viel im Haushalt mit, jedoch blieb über die Feiertage so viel liegen und natürlich möchte man den gemeinsamen Urlaub nutzen und ausmisten, umräumen o.ä. Daher verzeiht, dass ich mich nicht früher gemeldet habe.

Frohes Neues Jahr und was ich euch wünsche…

Ich wünsche euch allen ein wundervolles Jahr mit tollen Momenten, gaaaanz viel Liebe und Zeit mit eurer Familie und viele neue Erkenntnisse, die das Leben noch lebenswerter machen. Genießt das Leben – wir haben nur eins davon! Und vergesst nicht zu leben – gerade, wenn ihr neue Vorsätze gemacht haben solltet.

Happy New Year

Meine Vorsätze für dieses Jahr, versinnbildliche ich in meinem Vision-Board. Das habe ich das letzte Mal schon einmal, das 1. Mal, gemacht. Dieses Board habe ich dann im Schlafzimmer aufgehängt, sodass ich es immer wieder beim Aufstehen, Schlafen gehen oder Kind schlafen legen sehen konnte. Ich konnte mich jedes Mal beim Hinschauen reinfühlen, wie es IST, wenn ich es die Vision umgesetzt/das Ziel erreicht habe.

Und das macht schon so viel aus. Wir müssen nicht an allem „hart arbeiten“. Mit einem Vision-Board können wir uns einfach immer wieder ins Gedächtnis rufen, was wir uns WÜNSCHEN, was wir ERREICHEN wollen. Und nur durch dieses Hineinfühlen und immer wieder daran erinnert zu werden, können wir unseren Impulsen (Geistesblitze) folgen und so an unser Ziel kommen. Mit Freude und Leichtigkeit.

Wie mache ich ein Vision-Board?

Ein Vision-Board ist ganz einfach und schnell gemacht. Alles, was deine Vorsätze/Ziele wiedergibt, kann gesammelt werden. Bilder, Überschriften, Sätze o.ä. aus Zeitschriften, Zeitungen, Prospekten usw. Du kannst aber auch ein Bild machen, dass dir bei dem bloßen Gedanken daran, in den Kopf kommt. Ein Liedtext, ein Gedicht, Bilder von der Familie, „Kalender-Sprüche“. Einfach ALLES, was dich eben anspricht, schneidest du aus und fügst es zusammen. Auf DIN A4 oder größer.

Ich habe ein Karton, der normalerweise auf einer Palette liegt, halbiert und genommen für mein Vision-Board. Bilder, Texte und Reiseangebote habe ich schon fleißig gesammelt und möchte nun nur noch zusammen“puzzelt“ werden!

Mein Vision-Board 2019

Letztes Jahr habe ich wie gesagt zum ersten Mal ein Vision-Board gemacht. Ich konnte gar nicht umher, es nicht täglich anzusehen, weil ich es ja im Schlafzimmer hängen habe. Einige der dort angegebenen Ziele habe ich erreicht – und ich kann dir noch nicht mal sagen, wie ich das gemacht habe. Ein heimlicher Prozess, der mit so viel Leichtigkeit geschah, dass ich nicht mal sagen könnte, WANN ich das Ziel erreicht habe.

Vision-Board 2019

Einige der Ziele sind aber gar nicht mehr wichtig. Viel mehr kann ich gar nicht mehr nachvollziehen, warum sie auf diesem Vision-Board stehen. Nachdem ich nun immer mehr meinem Herzensweg folge, habe ich erkannt, dass einige dieser Ziele nicht mein Herzenswunsch sind. Daher werden diese auf meinem neuen Vision-Board nicht festgehalten.

Bevor ich nun jedoch zum Ende komme, möchte ich euch noch kurz an meinen Vorsätzen teilhaben lassen:

  • Gesünder Leben UND genießen – kein Verzicht auf Dinge, die mir schmecken UND neues (gesundes) austesten (und hoffentlich auch lieben lernen)
  • MEHR Freude und Spaß an Bewegung/Sport – daran fehlt es mir mehr als an den Tätigkeiten, die ich bereits schon tue. Ich würde es jedoch gerne mit mehr Leidenschaft tun
  • Reisen und die Welt entdecken – mit meinen Kindern, alleine, als Mädelstrip und auch romantisch zu zweit –> Geld soll dabei keine Rolle (mehr) spielen
  • MEHR Follower auf Instagram, MEHR Abonnenten auf Facebook, MEHR, die sich für meinen Newsletter registrieren und MEHR Besucher/Kommentare auf meiner Website
  • mein ERSTES und EIGENES Ebook schreiben und zum Verkauf anbieten – Geld verdienen im Schlaf, 24/7 ohne viel (mehr) dafür zu tun

Gerne möchte ich euch über die Erreichung meiner Ziele bzw. den Weg zum Ziel auf dem Laufenden halten. Am besten kann ich das, wenn du dich JETZT für meinen Newsletter anmeldest. 😉

Was sind eure Ziele im Neuen Jahrzehnt?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir davon berichtet. Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir hier, auf Facebook oder auf Instagram einen Kommentar da lasst.

Also an dieser Stelle nochmal: ein frohes gesundes, neues Jahrzehnt!

Bitte folg mir und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!