Naturerlebnispfad in Oberharmersbach – Natur pur

Naturerlebnispfad in Oberharmersbach – Natur pur

Darauf hatte ich mich schon sehr gefreut. Dank der Empfehlung einer Bekannten sind wir auf den Naturerlebnispfad in Oberharmersbach mit dem schönen Namen „Hademar Waldwichtel“ aufmerksam geworden. Sofort war klar, dass wir mit unseren beiden Mädels diesen Rundweg gehen wollen. Gesagt, getan! Eine Woche später war es dann soweit!

Ausblick vom Naturerlebnispfad Oberharmersbach
Ausblick vom „Wetterstein“

Quick ’n short: Naturerlebnispfad in Oberharmersbach im Überblick

Bevor ich euch von unserem Tag berichte, möchte ich euch zuerst die wichtigsten Fakten zusammentragen. Here we go:

  • Ort: Oberharmersbach (bei Zell am Hamersbach, Lahr)
  • Länge des Weges: ca. 2km
  • Anzahl der Erlebnisstationen: 16 Stück
  • Start & Ziel des Pfads: Touristeninformationszentrum Oberharmersbach, Dorf 60, 77784 Oberharmersbach
  • Parkplätze: sind vorhanden
  • Kinderwagentauglich: teilweise als dies ausgeschildert, würde aber davon abraten

Die einzelnen Stationen sind wunderschön mit Hinweisschildern gespickt, die diese erklären und viel Wissenswertes dazu enthalten. Außerdem „verstecken“ sich dort alle Informationen, die benötigt werden, um 11 Quizfragen zu beantworten. Hat man das gemacht, wartet ein Wichteldiplom auf den Quizzer (s. hier). Weitere Informationen gibt es außerdem auf der Seite der Gemeinde Oberhamersbach.

Gut, ich gebe zu. Mein Mann hat das Quiz zuerst zu Hause „gelöst“ und die Diploms für unsere Mädels mitgenommen, aber man könnte auch zuerst die Quizfragen beantworten, zu Hause das Quiz verfollständigen und das Lösungswort ermitteln und dann das Diplom (mit Namen!) ausdrucken. Jeder wie es ihm/ihr gefällt.

Unser Tag auf dem Naturerlebnispfad in Oberharmersbach

Da der ausgewählte Tag verHEIßungsvoll werden sollte und aufgrund von Corona nachmittags viel los sein würde, beschlossen wir schon morgens zu gehen. Als wir gegen 10Uhr ankamen, war der Parkplatz schon gut zur Hälfte zugeparkt, daher empfiehlt es sich auf jeden Fall früh da zu sein. 

Direkt bei der Touristeninformation ist auch der Sportplatz, wo man auch die Toiletten nutzen kann. Der Weg ist ziemlich gut ausgeschrieben, wobei ich zugeben muss, dass wir ein paar Stationen verpasst haben, da wir die Übersichtskarte nicht gedruckt hatten. Wer also besser vorbereitet sein möchte als wir (ich hab meinem Mann diesmal die Organisation überlassen), dem empfehle ich die entsprechende Broschüre (in 3 Sprachen) auszudrucken.

Es tat dem ganzen keinen Abbruch, denn die Stationen, die wir gesehen haben, waren interessant und begeisterten unsere Groß, wenngleich auch nicht sehr lange. Das Klettern und das Vogelstimmen“glücks“rad sowie das Naturlexikon der Naturschule waren ihre Highlights.

Naturschule des Naturerlebnispfads in Oberharmersbach
Die „Naturschule“ des Naturerlebnispfads

Natur erLEBEN und spielerisch lernen

Zuerst überquert man die Hauptstraße und passiert die letzten Häuser angrenzend zum Wald (ist gut ausgeschildert bis zur ersten Station). Danach wird man von dem Anblick der Natur regelrecht überwältigt. Links des Weges fließt ein Bächlein und rechts davon, wenn man empor sieht, ragt sich ein großer imposanter Wald auf, der zum Klettern, Wandern und Verweilen regelrecht einlädt. Die Luft war dynamisch frisch und herrlich klar. Das Wetter war noch etwas trüb, doch warm, sodass es traumhaft schön und Urlaubs-Feelling pur war.

Die erste Station war gleich mega spannend und interessant – eine Wassermühle, die durch einen Brunnen mit dem Bach verbunden war. Sobald man die Pumpe betätigte und den Wasserlauf mit Wasser fühlte und die „Schleusen“ öffnete, bewegte sich das Mühlenrad und betrieb die angrenzende Hammerschmiede. Ein Hinweisschild erklärte dieses „Phänomen“ kinderleicht und enthielt zudem Informationen zur Geschichte des Ortes. 

Die Station "Hammerschmiede" des Naturerlebnispfads in Oberharmersbach
Die erste Station des Pfads

Nach der ersten Station und auch während des weiteren Verlaufs des Naturerlebnispfads geht es meist steil nach oben (mit kleineren Abstiegen – klingt komisch, aber ihr wisst glaub ich was ich meine). Für Kinder gibt es viele Klettermöglichkeiten; manche auch gesichert mit einem Seil zum Festhalten. Auf die einzelnen Stationen möchte ich jedoch gar nicht eingehen. Lasst euch überraschen und macht euch ein eigenes Bild und schaut vorbei.

Aber eins sei noch gesagt: am Schluss des Naturerlebnispfad in Oberharmersbach befindet sich noch ein großer Holzwichtel mit einer Baumbibliothek, die mit Kinder- und Pixibüchern gefüllt ist. Dieser lädt dich dazu ein, dir ein Büchlein mitzunehmen, auszuleihen oder auch Bücher da zu lassen. Wer also plant dahin zu gehen, der möchte vielleicht etwas zur Baumbibliothek beisteuern?!?

Persönliches Fazit zum Familientag

Wir hatten uns sehr auf den Ausflug gefreut; die Große auch. Allerdings ist es manchmal nicht so leicht unsere Große für diese Art von Abenteuern zu begeistern, da sie doch sehr vorsichtig und ängstlich ist. Nichts destotrotz hat sie vieles ausprobiert, dass ich so nicht erwartet hätte.

Für unsere kleine Maus (1,5 Jahre) war es leider nichts. Wir hatten vor sie auch mal aus der Kraxe zu nehmen und laufen zu lassen, aber da die Pfade doch sehr steil, felsig und teilweise auch schmal war, war dies nur sehr bedingt möglich. An den einzelnen Stationen durfte sie dann immer etwas umher laufen, aber das Zurückgehen in die Kraxe war dann immer ein Drama mit vielen Tränen und einem Klammern an Mama (was auch an den kommenden Eckzähnen gerade liegt).

Es ist für uns ganz klar, dass wir diesen Naturerlebnispfad in Oberharmersbach noch öfters besuchen werden (ist nur ca. 1h Autofahrt von uns entfernt). Für die Mädels wäre es aber mit Sicherheit schöner in einer größeren Gruppe (wenn Corona nicht mehr alles kontrolliert und uns beherrscht) mit anderen Kindern zu gehen. Außerdem sollten zumindest ein weiteres Jahr ins Land ziehen, damit unsere Kleine diesen Rundweg dann auch selbständig genießen und laufen kann.

Naturerlebnispfad Oberharmersbach
Die ersten Meter des Pfads

Kommst du aus der Umgebung Freiburg/Schwarzwald?

Hast du noch weitere Ausflugtipps mit Kindern? Dann schreib mir gerne eine E-Mail oder hinterlasse einen Kommentar. Ich würde mich freuen von dir zu hören, denn nur so, kann diese Rubrik wachsen und zu etwas ganz Besonderem werden.

Schreib mir auch gerne hier, auf Facebook oder Instagram, wenn du diesen Naturerlebnispfad in Oberharmersbach aufgrund meines Artikels besucht hast. Wie hast du den Pfad erlebt? Was hat dir am besten gefallen? Hast du Tipps für andere Familien, die diesen Pfad für ihren nächsten Ausflug wählen?

Ich würde mich freuen, wenn du mir hilfst, meinen Blog und besonders diese Rubrik in „aller Munde“ zu bringen. Daher teile fleißig diesen Bericht, meinen Blog, hinterlasst ein „Gefällt mir“ auf meiner Facebook-Seite und folgt mir auf Instagram. Wenn du immer über neue Beiträge informiert werden möchtest, melde dich für meinen Newsletter an.

Und solltest du noch auf der Suche nach Ausflugstipps sein, dann schau dich gerne hier um! Nun aber genug. Planst du schon deinen Ausflug? Dann wünsche ich dir viel Spaß auf dem Naturerlebnispfad in Oberharmersbach! Denn:

Eine Wanderung beginnt NICHT mit dem ersten Schritt, sondern mit der Planung! So have fun and enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!