Lehrmeister des Alltags – unsere Kinder

Lehrmeister des Alltags – unsere Kinder

Unsere Kinder? Lehrmeister des Alltags? Echt jetzt? Ich konnte es anfangs auch nicht glauben, aber mittlerweile weiß ich es besser. WIR dürfen noch so viel von unseren Kindern lernen, denn die Art wie sie ihr Leben (noch) leben…so ehrlich, so kraftvoll, so für sich einstehend und immer im MOMENT lebend.

Ja, das sind unsere Kinder, auch wenn wir es oft nicht sehen wollen. Die meisten Kinder verlieren dies jedoch mit der Zeit, je mehr wie sie (v)erziehen und sie in die „Schublade der Gesellschaft“ stecken wollen und die Etikette und Mr. Knigge beibringen.

Viel mehr könnten WIR von ihnen lernen, wenn wir erst mal erkennen wie wertvoll es doch ist, im JETZT und HIER zu leben und immer das zu tun, was einem selbst am meisten Freude bereitet. Sie sagen ihre ehrliche Meinung, völlig unverblümt und ohne Rücksicht darauf, was man hinterher über sie denken könnte oder ob man sie dann noch mag.

Das wurde mir heute wieder klar

Oma und Opa wollten heute mit unserer Großen ins Theater gehen. Die Karten waren gekauft und sie redete den ganzen Tag davon, dass sie ins Theater dürfe. Sie wurde also von den Großeltern abgeholt und wir genoßen den Nachmittag mit der Kleinen.

Als am Abend dann die Große mit den Großeltern nach Hause kam, erfuhren wir, dass sie gar nicht erst im Theater waren. Sie waren gerade eingelassen worden und hatten sich ein Platz gesucht, als sie plötzlich sich an Oma klammert und ganz erbärmlich weinte und sich auch nicht beruhigen ließ bis sie ihr mitteilten, dass sie nun mit ihr nach Hause gehen würden. Der Opa sagte ihr dann, dass er etwas enttäuscht wäre, denn er hatte sich schon auf das Theaterstück gefreut.

Jetzt nur niemanden „falsch“ machen für die Entscheidung(en)

Ich konnte das natürlich völlig nachvollziehen, wollte aber auch nicht, dass man sie nun falsch dafür machen würde. Und für die Erwachsenen ist es auch immer so wichtig zu wissen, WARUM das denn nun so war. Sie sagte, es sei wegen der Lautstärke gewesen und sie hätte uns vermisst.

Mir war es jedoch egal, warum es so ist. Viel mehr merkte ich wieder einmal aufs Neue wie wertvoll es ist, dass Kinder IMMER…

  • im MOMENT bleiben und sich immer wieder neu entscheiden – auch sehr spontan!
  • das tun und machen, was ihnen Freude bereitet – auch sehr kurzfristig!
  • für SICH einstehen, auch wenn es bedeutet, dass die Mitmenschen enttäuscht, wütend, sauer oder traurig sind.

Die wichtigste aller Erkenntnisse ist jedoch die, dass man mit Kindern nie länger vorausplanen sollte. Auch wenn sie uns schon früher gesagt haben, dass sie Lust auf etwas hätten und sich freuen würden. Wenn es dann soweit ist, kann es dann schon wieder ganz anders aussehen. Darum merke:

KINDER ENTSCHEIDEN IMMER IM MOMENT - frühes Planen ist daher völlig sinnlos und sorgt nur für Unmut, wenn die Entscheidung plötzlich anders als vorab besprochen ausfällt!

Und genau DAS sollten wir uns auch wieder öfters zu Gemüte führen, wenn wir dabei sind, jemandem anderem einen Gefallen zu tun, weil es vorab so besprochen war. Für uns SELBST einzustehen, wenn wir uns im Moment einfach neu entscheiden wollen, sollte unsere größte Priorität sein. IMMER – auch und gerade als Erwachsene (und das gilt auch für Mütter)!

Denkt mal darüber nach!

LG, eure Daniela

PS: Über Kommentare, Likes oder das Teilen meiner Seite würde mich sehr freuen. Auch wenn ihr euch für meinen Newsletter anmeldet, um immer über neue Einträge informiert zu werden, würde ich mich sehr glücklich schätzen. Ansonsten könnt ihr mir auch auf Facebook oder auf https://www.instagram.com/mamafreuden_dani/ folgen. Gerne schaut auch auf Mein Blog oder in der Artikelübersicht rein!

Bitte folg mir und
error
fb-share-icon

Ein Gedanke zu „Lehrmeister des Alltags – unsere Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Gefällt dir dieser Blog? Dann teile eifrig und erzähle der Welt von mir!